Mitmachen

Die Flüchtlingshilfe Nidderau besteht aus vielen ehrenamtlichen Helfern. Seit heißen die neuangekommenen Gäste in unserer Stadt willkommen und unterstützen sie mit einer Vielzahl von Hilfsangeboten.
Die Flüchtlingshilfe unterteilt sich in folgende Arbeitsgruppen (AG):

 

AG Wohnen

Die Menschen, die zu uns kommen, besitzen nur sehr wenig. Wir versorgen sie mit Kleidung, Haushaltswaren, Wäsche und Dingen des täglichen Bedarfs. Wir helfen aber auch bei kleineren Reparaturen und der Inbetriebnahme von Geräten. Außerdem kümmern wir uns um die Erstausstattung der Wohnungen. Alles was wir weitergeben wurde der Flüchtlingshilfe von der Nidderauer Bevölkerung gespendet. Herzlichen Dank dafür!

 

AG Integration

Viele unserer Gäste und Neubürger wollten ganz gezielt nach Deutschland kommen. Sie sind neugierig auf unsere Kultur und auf die Menschen. Wir helfen Kontakte zu knüpfen und Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen. Ein wichtiger Anlaufpunkt ist dabei das Cafe-Asyl. Wir informieren über und erleben gemeinsam Feste, teilen Sitten und Gebräuche. Zudem zeigen wir auf, was es für Freizeitangebote und Vereine gibt. Dabei ist vor allem der gemeinsame Sport besonders beliebt.

 

AG Bildung

Alle unsere Gäste und Neubürger möchten gerne die deutsche Sprache lernen oder besser sprechen. Deswegen bieten wir ehrenamtlich an, sie in diesem Wunsch zu unterstützen. Wir sprechen miteinander, erklären Vokabeln, unsere Buchstaben, Grammatik und Redewendungen. Darüber erklären wir auch immer wieder Dinge, die für uns selbstverständlich sind, z.B. wie man einen Bus- oder Zugfahrplan liest, wie wir die Uhrzeiten nennen oder erklären Vokabeln rund ums Einkaufen. Wir ersetzen hier keine offiziellen Angebote, sondern ergänzen diese gezielt. So haben wir die Möglichkeit, auf die unterschiedlichen Fähigkeitsstufen einzugehen und Anfänger und Fortgeschrittene adäquat zu fördern. Auch für die Kinder, versuchen wir bei Bedarf Unterstützung und Nachhilfe zu organisieren.

 

AG Beratung – Arbeit / Gesundheit / Rechtliches

Unsere Gäste und Neubürger haben viele Fragen, die das Leben in Deutschland betreffen. Z.B. Was mache ich wenn ich krank bin, wie bekomme ich einen Job oder wie laufen rechtliche Dinge hier ab. Wir erklären den Weg, zeigen auf wo was wie erledigt wird, helfen durch den Behördendschungel oder auch nur bei der „Übersetzung“ des Behörden-Deutsch. Wir wissen, welche professionelle Stelle für was Beratung anbietet und helfen bei der Organisation von Terminen.

 

AG Kommunikation

Wir kümmern uns um die interne und externe Kommunikation. Inzwischen sind wir über 100 Helfer, die koordiniert werden müssen. Wir sammeln hilfreiches Material und informieren über Fortbildungen. Zur Kommunikation nach außen gehören diese Homepage, Kontakte zu anderen Institutionen sowie die Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns!